wenn ich nicht atmen kann. weil du nicht bei mir bist.
sollte ich dann lernen, ohne luft zu leben?
weil ich nicht sprechen kann. weil du alle bist worüber ich reden könnte.
sollte ich dann lernen, ohne worte zu leben?
wenn das alles meine schuld ist. dass sich nichts ändert.
sollte ich dann lernen, mich einfach selbst zu hassen?
oder mich einfach mal vergessen. weil es nicht nur mir so geht. mich hinter mir lassen. und an dich denken?
3.4.06 16:10


schon wieder. werde ich in sachen reingezogen. von denen ich mich fernhalten sollte.
schon wieder. ist dieses gefühl da. das mir sagt dass ich vorsichtig sein soll.
doch es ist zu spät. für fernhalten. für vorsicht. für einen rückzug.
warum fühle ich mich immer verantwortlich. dafür dass es jemandem schlecht geht. und warum fühle ich mich immer verantwortlich. etwas daran zu ändern.
und warum lasse ich mich selbst dabei hinter mir?
ich kann nicht mehr. will raus. will weg von hier. von dir.
doch du bist längst zu weit gegangen.
schon längst machst du dich abhängig von mir....
12.3.06 16:57


in mir.
das gefühl. das mich quält.
tag und nacht.
das ich verbergen muss.
vor dir und mir.
kannst du nicht sehen. dass ich dich brauche?
bist du vielleicht viel mehr als ich verdiene?
oder will ich viel mehr. als du mir jemals geben könnest?
jede träne die in mir weint.
jedes gefühl das nach erlösung schreit.
möchte dir sagen.
was zu für mich bedeutest.
meine fassade. sie beginnt zu bröckeln. und doch weiß ich nicht. ob sie rechtzeitig fallen wird.
denn wenn ich nicht mehr ich sein kann.
>>wer bin ich dann?<<

8.3.06 14:54


als wir still vereinbarten. dass wir [nur freunde] bleiben sollten. taten wir dass. weil wir es so wollten?
oder weil wir es besser blieben sollten?
weil wir uns nicht bloß stellen wollten. vor den anderen. vor dem anderen. und uns selbst?
jede berührung peinlich. jeder blick ertappt. abstand .das beste um nicht durchzudrehen.

[wenn wir nun nur freunde sind.]


warum fühlt es sich dann nicht so an?
8.3.06 14:42


und wieder hast du mich um den finger gewickelt.

so dass ich mich nicht mehr rühren mag.
ich keine luft habe. zum atmen.


tut es dir gut. mich leiden zu sehen?
fühlst dich besser. wenn es mir schlecht geht?

oder weißt du gar nicht. was du tust?
weil du nur irgendetwas tun willst. damit ich weiß dass es dich gibt?


dann sag ich dir was: ich weiß genug über dich. um dich gern zu haben. um nicht mehr loslassen zu wollen.
dein kleines spiel. nach deinen regeln. hör auf damit. du hast es längst gewonnen...
7.3.06 20:47


 [eine Seite weiter] Gratis bloggen bei
myblog.de